Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr dazu

Registrieren Login

Was muss ich nach dem Tätowieren beachten?

Es gibt einige Dinge, die du auf jeden Fall nach dem Tätowieren beachten solltest, um eine rasche Heilung und eine lange Haltbarkeit zu fördern. Hier die wichtigsten Tipps nach dem Stechen. 

Zuerst: runter mit der Folie

Ein paar Stunden nach dem Tätowieren sollte die Folie bereits entfernt werden, um die gereizte Haut atmen zu lassen und Keimbildung unter der Folie zu vermeiden.

 

 

Meide die Sonne

Sowohl die Sonne als auch das Solarium sollten bis zur vollständigen Heilung des Tattoos vermieden werden. Denn die Sonnenstrahlung schädigt nicht nur zusätzlich die verletzte Haut, sondern bleicht das Tattoo auch aus. Wenn du also länger etwas von deinem Tattoo haben willst, schütze es in den ersten Wochen nach dem Tätowieren vor der Sonne. Zudem solltest du auch bis zur Heilung auf Sonnenschutzprodukte verzichten.

Verzichte auf Sport

Je nachdem wie großflächig das Tattoo ist und wie lange die Heilung dauert, solltest du auch auf Sport mehrere Tage bzw. Wochen verzichten. Dies sollte  nach dem Tätowieren beachtet werden, damit nicht unnötig viel Schweiß in die Wunde kommt und die Stelle wieder gereizt wird.

Geh nicht zu lang ins Wasser

Auch schwimmen und langes Baden sollte man nach dem Tätowieren vermeiden, denn Wasser und die verletzte Haut sind keine gute Mischung. Vor allem Chlorwasser ist sehr schlecht für das frische Tattoo und bleicht es zudem aus. Aber auch das Salzwasser im Meer ist nicht ratsam, also am besten auf längere Wasser-Einheiten verzichten, egal in welchen Wasser.

Täglich reinigen

Nichts desto trotz sollst du dein Tattoo täglich mit Wasser reinigen. Auf Seife oder Duschgel direkt am Tattoo sollte eher verzichtet werden, vor allem wenn diese parfümiert sind. 

Regelmäßig eincremen

Achte auf die richtige Tattoo Pflege! Die erste Zeit sollte das Tattoo alle paar Stunden eingecremt werden, damit es nicht austrocknet und die Heilung gefördert wird. Dabei sollte eine wundheilende Salbe oder Creme verwendet werden und das Tattoo nur leicht eingecremt werden, so dass es weiterhin atmen kann und nicht von einer Fettschicht an Creme überdeckt ist.

Tattoo-Pflege bei SHOP APOTHEKE

Nicht kratzen

Jaaa, es juckt wie Hölle. Aber bitte trotzdem nicht kratzen, denn sonst riskierst du eine Narbenbildung. Also halte dich zurück und creme dich nochmal ein ;) 

 

 

Saubere, weiche und weite Kleidung

Achte darauf immer saubere Kleidung zu tragen mit einem angenehmen und weichen Stoff, der das Tattoo nicht zusätzlich reizt. Weite Kleidung ist ratsam, denn enge Kleidung könnte sich an der Wunde festkleben.